WIR – BAUEN – KEINE – TRANSFERANLAGEN!

Wir liefern hochflexible mechanische Bearbeitungszentren! Viele kennen den Namen Porta und viele wissen, dass dieser bisher immer in Verbindung mit Transferzentren und massenhaft Stückzahlen in Verbindung stand – BISHER!

Aber die Zeiten sind vorbei!

Nicht nur die Welt unserer Kunden dreht sich – auch wir gehen mit der Zeit und vor allem mit den Herausforderungen denen sich unsere Kunden täglich stellen müssen! Sinkende Stückzahlen, größere Teilefamilien, komplexere Geometrien, neue Werkstoffe – mit andern Worten die Märkte von heute haben andere Anforderungen!

Produzenten die heute Ihre Kunden zufrieden stellen wollen, müssen flexibel sein und blitzschnell auf die Wünsche Ihrer Kunden reagieren können.

Keiner kann sich mehr erlauben tonnenweise fertige Produkte im Lager zu halten und stundenlang die bestehenden Maschinen umzurüsten.

Und genau hier setzt das Maschinenkonzept aus unserem Hause an – das MULTICENTER!

Ein Maschinenkonzept das Ihnen eine bisher nicht dagewesene Flexibilität bietet und trotzdem auf maximale Produktionsgeschwindigkeit setzt.

Also eine perfekte Symbiose von schnellen Transferanlagen und flexiblen Ein- oder Doppelspindel Bearbeitungszentren.

Zusätzlich sind die Anlagen durch ihren geschlossenen Maschinenrahmen so steif aufgebaut, dass Sie von Aluminium bis Edelstahl alles auf einer Maschine bearbeiten können.

Die 3 Werskstückspindeln lassen zunächst den Eindruck einer Karrusselmaschine entstehen, welcher sich bei genauerer Betrachtung jedoch nicht bewahrheitet.

Viel mehr ersetzt das MULTICENTER durch diesen Aufbau 3-4 traditionelle Bearbeitungszentren nur eben ohne die ganzen Nachteile von 3-4 autonomen Maschinen. Für Sie bedeutet das:

  • Ihre Werkstücke werden komplett in einer Aufspannung bearbeitet und müssen nicht zwischengelagert oder von BAZ zu BAZ transferiert werden.
  • Die Aufwendungen für Qualitätsfreigaben und somit der Produktionsstart sinken drastisch.
  • Die Kosten für Spannmittel sinken, dank einer durchdachten Projektierung von Beginn an.
  • Das Umstellen der gesamtem mechanischen Bearbeitung von Produkt A auf Produkt B ist in unter 15 Minuten realisierbar.
  • Sie benötigen, wenn überhaupt, ein Drittel an Personaleinsatz für die komplette mechanische Bearbeitung Ihre Werkstücke.
  • Sie sparen bis zu 60% Produktionsfläche und bis zu 50% Energiebedarf.
  • Und mit das wichtigste – ihren Taktzeiten werden um bis zu 70% reduziert.

Natürlich ist wie bei allem im Leben – die eierlegende Wollmilchsau haben auch wir nicht erfunden! Welche Parameter benötigen Sie also um in den nächsten Level der Produktivität aufzusteigen? Also wenn:

  • Sie Stückzahlen ab 500 produzieren!
  • Sie die Ümrüsterei einfach satt haben!
  • Oder Sie keinen Platz mehr haben für ganze Hallen voller Bearbeitungszentren!
  • Oder Sie einfach Ihre Flexibilität und Produktivität noch weiter steigern wollen!

Das klingt jetzt alles sehr theoretisch (aber hoffentlich auch ein bisschen interessant 😉 Von daher würden wir uns freuen, Ihnen unsere Methode mal etwas mehr im Detail vorstellen zu können – die Methode der flexiblen Produktion!

Und vergessen Sie nie – nicht der Stärkste überlebt, sondern der, der sich am besten an neues anpasst!

All dies könne Sie auch in meinem neuen Buch nachlesen:

“BEARBEITUNGSZENTREN: ZUVIEL FLEXIBILITÄT MACHT IHRE PRODUKTIVITÄT ZUNICHTE!”

Die ersten 50 Exemplare sind kostenlos!

Sichern Sie sich gleich Ihr Buch unter:

www.maurizioporta.de

 

Maurizio Porta

MASTER TRAINER Method FLEXIBLE PRODUCTION

 

" data-link="https://twitter.com/intent/tweet?text=WIR+-+BAUEN+-+KEINE+-+TRANSFERANLAGEN%21&url=https%3A%2F%2Fflexibleproduktion.de%2Fwir-bauen-keine-transferanlagen%2F&via=">">Tweet
0 Shares